Vita

Isabelle Bhuiyan wurde am 15. September 1982 in Bonn geboren und ist seit 2012 verheiratet. Die TV-Moderatorin und Redakteurin lebt mit ihrem Mann in Berlin.

Ihre Mutter ist Deutsche, ihr Vater kommt aus Bangladesch. Isabelle Bhuiyan spricht Deutsch und Englisch. Sie ist 163 cm groß.

Nach dem Abitur 2003 studierte Isabelle Bhuiyan in Leipzig und Oldenburg Germanistik, Kunst- und Medienwissenschaften und Geschichte. Sie arbeitete währenddessen als Regieassistentin und Abendspielleitung am Oldenburgischen Staatstheater. Darüber hinaus schrieb sie Artikel für die Nordwestzeitung in Oldenburg und absolvierte bundesweit diverse Praktika bei verschiedenen Fernsehproduktionsfirmen und TV-Sendern.

Bei center.tv Bremen arbeitete Isabelle Bhuiyan nach ihrem Volontariat als stv. Redaktionsleiterin, Videojournalistin und Moderatorin. Sie war das Gesicht der 30-minütigen Talksendung „stadtgespräch“ und des Magazins „weserzeit“. 2013 wechselte sie nach Dortmund. Bis April 2015 moderierte dort das tägliche Livemagazin „17:30 SAT.1 NRW“ und drehte als Videojournalistin tagesaktuelle Beiträge.

Aktuell arbeitet Isabelle Bhuiyan als TV-Redakteurin vom Dienst und Reporterin bei WELT in Berlin. Sie textet, schneidet und vertont tagesaktuelle TV-Beiträge auch für die SAT.1 Nachrichten und die ProSieben „Newstime“. Für „WELT“ stellt die Journalistin außerdem Live-Sendungen zusammen und fährt diese in der Regie. Darüber hinaus arbeitet sie als freie Eventmoderatorin-egal ob Musikfestival, Preisverleihung, Gala oder politische Podiumsdiskussion-Isabelle Bhuiyan liebt das, was sie macht. Und das sieht man.

vita-isabelle-bhuiyan